SV Ilmenau von 1923 e.V.
Sie sind hier: Startseite » Aktuelle News

Aktuelle News

Hier finden Sie Termine, Veranstaltungen, Interessantes und Wissenswertes zu unserem Vereinsleben.

Mit dieser Seite sind Sie immer auf dem aktuellen Stand. Schauen Sie regelmäßig vorbei - wir aktualisieren die Seite, sobald es etwas Interessantes oder Wichtiges zum Vereinsleben gibt. Haben auch Sie eine News, können Sie uns gerne kontaktieren.

Ein Klick auf einen blauen Link öffnet eine neue Seite bzw. ein PDF-Dokument.

Ausdauertraining auf höchstem Niveau

Ausdauertraining auf höchstem Niveau für Jung und Alt

Neue Premium Cardio-Geräte in unserem Fitness-Center

Es ist kein Geheimnis mehr, dass heutzutage ein regelmäßiges Herz-Kreislauf-Training wichtiger ist denn je. Durch immer weniger Bewegung in Alltag und Beruf wird unser Herz-Kreislauf-System oft zu wenig gefordert. Hohe Arbeitsbelastungen und flexible Arbeitszeiten machen ein regelmäßiges Ausdauertraining häufig nicht leichter, sodass Gelenkprobleme oder auch Übergewicht drohen, bzw. einfach die allgemeine Fitness zu wünschen übrig lässt.

Tun Sie sich und Ihrer Gesundheit einen Gefallen und machen Sie sich fit an unseren nagelneuen Premium-Cardio-Geräten in unserem Fitness-Center in Melbeck!

Wir beraten Sie gerne und helfen Ihnen dabei ihr Training professionell zu steuern und zu dosieren. Nutzen Sie dafür unser vielseitiges Angebot an Cardio-Geräten. Wir bieten Ihnen neben vier gelenkschonenden Cross-Trainern ein hochwertig gedämpftes Laufband für Geh- und Lauftraining, ein klassischen Fahrradergometer und ein Sitzfahrrad mit niedrigem Einstieg, mit dem auch ein Cardio-Training möglich ist, wenn Sie Bewegungseinschränkungen haben. Neugierigen Ausdauersportlern bieten wir zudem einen Stairmaster. Der Stairmaster ist ein innovatives Trainingsgerät, ähnlich einer Mini-Rolltreppe. Üben Sie einfach das Treppensteigen oder powern Sie sich richtig aus und erklimmen Sie in nur 10 Minuten je nach Tempo 40 - 70 Stockwerke. Sie werden spüren, was Sie für Ihre Gelenke, Muskeln und Ausdauer Gutes getan haben.

Falls Ihnen ein Training in der Gruppe leichter fällt, schauen Sie sich gerne auch unsere Kurse an. Neben zwei Indoor-Cycling Kursen bieten wir auch zahlreiche andere Kurse an. Wenn Sie sich intensiv fordern wollen, besuchen Sie einen unserer Step-Kurse oder machen Sie ein Langhantel-Workout mit. Für ein sanfteres Training besuchen Sie einen unserer Pilates Kurse oder stärken Sie Ihre Rückenfitness bei der Wirbelsäulengymnastik. Zudem können Sie Ihre Körperwahrnehmung und Beweglichkeit in unserem Qi-Gong und Yoga-Kurs verbessern. Genießen Sie dabei auch die beruhigenden Effekte dieser beiden Kurse und reduzieren Sie Ihr allgemeines Stressniveau.

Auch ein gezieltes professionelles Beweglichkeits- und Muskeltraining kann für Ihre Fitness und Gesundheit sehr dienlich sein. Hierfür stehen Ihnen bei uns zahlreiche Geräte auf der Trainingsfläche zur Verfügung. Hier können Sie ein klassisches Muskeltraining absolvieren, gezielte Bewegungsreize setzen und in Verbindung mit Cardio-Training problemlos ein ganzheitlich orientiertes Training realisieren. Anschließend können Sie Ihr Training mit einem Gang in die Sauna oder Infrarotkabine abrunden, Ihr Körper wird es Ihnen danken.

Schauen Sie also gerne bei uns im Fitness-Center vorbei, kontaktieren Sie uns telefonisch oder per Email und machen Sie einen Termin für eine kostenlose Schnupperwoche mit uns!

Informieren Sie sich bei der Gelegenheit auch gleich über unser gesamtes Vereinsangebot. Wir haben an unseren Standorten Melbeck und Deutsch Evern auch in den Turnhallen zahlreiche Kurse für Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Senioren im Programm. Seit Kurzem können wir Ihnen sogar einen von den Krankenkassen geförderten Reha-Sport-Kurs anbieten!

Bericht von der JHV 2019

Auf der Jahreshauptversammlung des SV Ilmenau am Freitag, den 22. Februar 2019 begrüßte der 1. Vorsitzende Wolfgang Ries 63 Mitglieder, den Samtgemeindebürgermeister Herrn Peter Rowohlt, die Bürgermeisterin der Gemeinde Deutsch Evern Frau Ulrike Walter und den Bürgermeister der Gemeinde Melbeck Herrn Klaus Hübner.
Anschließend ehrten Herr Ries und der 2. Vorsitzende Jürgen Stebani 23 Personen für langjährige Vereinsmitgliedschaften.
In seinem Jahresbericht konnte Herr Ries verkünden, dass für den angedachten Turnhallenbau des Gymnasium Lüneburger Heide eine Grunddienstbarkeit zwischen der Gemeinde Melbeck, Gymnasium Lüneburger Heide und SVI unterzeichnet wurde, in dem die Wege- und Nutzungsrechte der angrenzenden Grundstücke auf dem Sportplatz Melbeck nunmehr vereinbart wurden. Des Weiteren teilte Herr Ries mit, dass mit dem SVI Eigengewächs Frau Anna Binder, mit der Qualifikation Bewegungspädagogin und Sport- und Gymnastiklehrerin, als Allroundkraft hauptamtlich eingestellt wurde. Frau Binder wird schwerpunktmäßig Aufgaben im gesamten Sportbetrieb und in der Verwaltung übernehmen. In diesem Zusammenhang kündigte Herr Ries für Mitte dieses Jahres auch eine Klausurtagung innerhalb des gesamten Vorstandes an, um möglichst festzulegen, wie sich der Verein personell in den nächsten Jahren aufstellen will. Mit Freude konnte Herr Ries feststellen, dass der letzte Bauabschnitt Fertigstellung der Barriere auf dem Sportplatz Melbeck und eine neuer Zaun zur Abgrenzung der hinteren Parkplätze/Sportplatz Melbeck (Kosten ca. 7.000,-- €) fertiggestellt wurde.
Herr Ries bedankte sich bei den Gemeindearbeitern der Gemeinden für den guten Zustand der Sportplätze, bei den Kommunen und Sponsoren für die finanzielle Unterstützung. Dabei stellte er die im sechsstelligen Bereich liegenden Sanierungsarbeiten der alten Umkleidekabinen (unterm Jugendzentrum) auf dem Sportplatz Deutsch Evern durch die Gemeinde Deutsch Evern heraus. Insbesondere bedankte er sich bei allen Übungsleitern, Betreuern, Platzwarten und Vorstandsmitgliedern für die hervorragend geleistete Arbeit. Des Weiteren hielt er eine Ausschau über außergewöhnliche Sanierungsarbeiten und Investitionen in unsere Sportanlagen im Jahr 2019 mit geschätzten Kosten in Höhe von 45.000,-- €, wobei davon der Löwenanteil auf die angedachte Neuanschaffung von mehreren Cardiogeräten im Fitness-Center fällt.
In seinen Grußworten stellte der SG-Bürgermeister Peter Rowohlt die großartig geleistete Vereinsarbeit heraus, dabei hob er auch den hohen Stellenwert des SV Ilmenau in der Samtgemeine Ilmenau heraus und bedankte sich für die harmonische Zusammenarbeit zwischen Kommune und SVI.
Herr Rowohlt ging noch kurz auf den geplanten Neubau der Ganztagsschule Deutsch Evern auf dem Sportplatz ein. Man befindet sich hier noch am Anfang der Planung mit verschiedenen Varianten. Dabei versicherte er, dass die Anmerkungen, Wünsche usw. vom SVI bei einer Sportplatzverlegung/Umgestaltung selbstverständlich Berücksichtigung finden werden
Aus den Jahresberichten der Abteilungsleiter war überwiegend nur Positives zu entnehmen.
Besonders erfreulich ist dabei, dass der Mitgliederschwund in unserer Tennisabteilung im letzten Jahr gestoppt wurde und sogar ein Zuwachs stattgefunden hat.
Einziger Wehrmutstropfen ist, dass unsere Badmintonabteilung ab April 2019 unseren langjährigen Abteilungsleiter N. Stock aus privaten Gründen verliert und leider noch kein Nachfolger gefunden werden konnte.
Kassenwart Lucas Schacht berichtete, dass der Verein im letzten Jahr 1702 Mitglieder betreute, nach Abzug der Austritte mit 1490 Mitgliedern ins neue Jahr gestartet ist. Dabei musste leider ein kleiner Mitgliederverlust festgestellt werden. Weiterhin teilte Herr Schacht mit, dass der Verein in der Gewinn und Verlustrechnung ein kleines Plus von 2.200, -- € erzielte.
Die Kassenprüferinnen Nicole Spietczack-Jaeger und Doris Koch bescheinigten eine einwandfreie übersichtliche Kassenführung und der Vorstand wurde daraufhin einstimmig entlastet.
Nach kurzer Erläuterung wurde dem Haushalt für das Jahr 2019 in Höhe von 455.000,-- € bei einer Enthaltungen zugestimmt.
Herr Ries berichtete über die Notwendigkeit, dass die Cardiogeräte in unserem Fitness-Center abgängig sind und ersetzt werden müssen. Die Neuanschaffungen kosten 29.000,-- € und können nicht im vollem Umfang aus den Haushaltsmitteln beglichen werden. Die Versammlung stimmte bei einer Enthaltung dem Antrag zu, dass der Vorstand berechtigt ist, hierfür ein Darlehen bis zu 25.000,-- € aufnehmen zu können
.
Für die ausgeschiedene Kassenprüferin Nicole Spietczack-Jäger wurde Peter Pinckert bei einer Enthaltung für die kommenden zwei Jahre als Nachfolger gewählt.

Hintere Reihe Stehend v. links: Karl-Ulrich Lübeck, Jan Holdberg, Roswitha Schütz, Fritz Knispel, Constanze Binder, Joachim Reinke, Elisabeth Böhm, Günter Preikschas, Harald Sander, Wolfgang Preikschas, Wolfgang Ries (1. Vors.)
Vordere Reihe sitzend v. links: Vincent Bauer, Lisa Bohlmann, Lore Lübeck, Elke Schütz, Angelika Bauer, Jürgen Bauer

Für über 25 Jahre Vereinsmitgliedschaft wurden geehrt: Michael Bätge, Angelika Bauer, Jürgen Bauer, Vincent Bauer, Elisabeth Böhm, Lisa Bohlmann, Elke Hauschild, Maren Hauschild, Roderick Keil, Fritz Knispel, Lore Lübeck und Norbert Schrader.
Für über 40 Jahre Jan Holdberg und Jens Pröhl.
Für über 50 Jahre Constanze Binder, Karl-Ulrich Lübeck, Joachim Reinke, Harald Sander, Petra Sander, Elke Schütz und Roswitha Schuetz.
Für über 60 Jahre Günter Preikschas und Wolfgang Preikschas.

Bericht vom Zeltlager 2018

Das Ankommen am Vereinsheim, das Wiedersehen vertrauter Gesichter und die Hochstimmung der herumeilenden Kinder und Jugendlichen ist der immergleiche schöne Beginn des Zeltlagers. Schnell wird der eigene Betreuer gefunden und die eigenen Zeltmitglieder gesucht. Nach dem Verstauen des Gepäcks und der Verabschiedung der Eltern, beginnt auch schon die Reise zum Lensterstrand.
Das 23. Zeltlager des SV Ilmenaus fand auch dieses Jahr wieder in der ersten Sommerferienwoche im Jugendcamp Grömitz statt. Besonders für die Jüngeren der 69 Teilnehmer ist die Ankunft auf dem Zeltplatz aufregend, während die „alten Hasen“ ein Gefühl der freudigen Erwartung und des Ankommens überfällt. Die erste Hürde besteht immer aus der obligatorischen, aber kniffligen Bettenverteilung. So manches Bett und so mancher Teilnehmer wechselt mehr als einmal das Zelt. Doch letztlich sind bereits mittags alle Probleme fix gelöst worden. Gerade rechtzeitig, denn es folgt die jährliche Vorstellung der Betreuer durch den unangefochtenen Häuptling des Zeltlagers und ersten Vorsitzenden des SV Ilmenaus Wolfgang Ries. In diesem Zuge sollte erwähnt werden, dass wir dieses Jahr auf unsere umsichtige Krankenschwester Rosi und engagierte Strandwache Dieter verzichten mussten. Sie wurden würdig vertreten von Susanne am Erste-Hilfe-Kasten sowie Anna und Betreuer-Neuzugang Alva am Strand.
Gewöhnlich wird der restliche erste Tag damit verbracht, die anderen Zelte kennenzulernen, den Platz zu erkunden und das Sortiment des Kiosks auswendig zu lernen. Allerdings war es dieses Jahr so warm, dass es alle direkt an den Strand zog. Bei konstanten 28° Celsius hatten wir das beste Wetter seit Jahren. Die ganze Woche über wurde geplantscht, gesonnt und herumgetollt, wobei Betreuerin Constanze alle mit Sonnencreme versorgte. Das gute Wetter ermöglichte es uns, bewährte Spiele an den Strand zu verlegen. So trommelte Betreuer Andreas häufig spontan einige Teilnehmer zum Strandfußballturnier oder Strandvölkerball zusammen, was bei Jungen und Mädchen große Begeisterung auslöste. Die altersgemischten Teams boten eine weitere Chance, die anderen Zelte besser kennenzulernen. So entstanden wieder viele Freundschaften zwischen Groß und Klein, die bei einem belegten Brötchen oder einem Stück Klebekuchen am Strand vertieft werden konnten.
Neben der Möglichkeit durch die Innenstadt von Grömitz zu schlendern, oder mit einkaufen zu fahren, war auch das Angebot der Aktivitäten im Zeltlager selbst vielfältig. Abseits der Volleyballplätze, dem Fußballplatz und der Tischtennispatte, konnte die ganze Woche über ausgiebig geknüpft, geflochten, gebastelt, gemalt und T-Shirts verziert werden. Ein Highlight für die Jüngeren war das Papierfliegerrennen gegen Betreuer Michi, bei dem ihr Geschick gefragt war. Weiterhin konnte sich jederzeit am Vereinsvorrat an Spielen bedient werden. Zwischen Diabolo, Federball, Boccia, Wikingerschach, normalem Schach, Viergewinnt, Brettspielen und vielem Weiteren konnte nur schwerlich Langeweile aufkommen. Die Abende wurden reichlich gefüllt mit der Kinderdisko des Zeltplatzes, Fußballgucken mit Piet, einer letzten Runde am Strand oder dem Anstehen für ein weiteres handgemachtes Sandwich von den Betreuern.
Der meistersehente Tag blieb jedoch wieder der Mittwoch, an dem wir gemeinsam den Hansa-Park unsicher machten. Schon morgens erörterten die Kinder und Jugendlichen eifrig, wer welche Attraktionen fahren möchte, und diskutierten den besten Weg durch den Park. Durch die gute Vorarbeit kamen alle auf ihre Kosten und tauschten auf dem Rückweg zufrieden ihre Erlebnisse aus. Aber viel Zeit zur Erholung blieb nicht, denn ich hatte für den nächsten Abend bereits die Strandolympiade eingeplant. Hier traten alle Zelte gegeneinander an, indem sie verschiedene Stationen durchliefen und möglichst viele Punkte sammelten. Dabei waren der Kreativität der Betreuer keine Grenzen gesetzt. Neben dem Sandburgenbau gab es den Teebeutelweitwurf, die Schwammbahn und vieles mehr. Als Sieger ging Zelt 1 aus der Olympiade hervor und wurde anschließend bei der Siegerehrung entsprechend gefeiert. Für alle Teilnehmer gab es als Belohnung kleine Präsente.
Am nächsten Tag brachte die neue Betreuerin Leni mit ihrem Chaos-Spiel direkt frischen Wind in unsere Runde. In freiwählbaren Gruppen mit Motto und Schlachtruf absolvierten die Teams verschiedenste Aufgaben vom Witz bis zur Kanu-Werbung. Die Jury kürte hier das Team der Regenwürmer zum Sieger. Abends bot dann der Song-Contest die letzte Gelegenheit des Wettkampfes zwischen den Zelten. Während einige Kurzentschlossenes vortrugen, übten andere Zelte die ganze Woche über heimlich an ihren Auftritten. Zelt 7 holte sich hier verdient den Sieg mit ihrem selbstgeschriebenen Lied über das Zeltlager und die Betreuer.
Es war eine rundum schöne Woche mit viel Sonne und reichlich Spaß.
Im Namen aller bedanke ich mich bei den Sponsoren, Helfern und bei den Betreuern, die das Zeltlager jedes Mal wieder zu etwas Besonderem machen.
Wir Betreuer bedanken uns bei den Kindern und Jugendlichen für die Mitgestaltung des Zeltlagers und freuen uns auf nächstes Jahr!

Von Annika Gebker

Freiwilligendienste im Sport

Jedes Jahr zum Juli/August bieten wir jungen Menschen zwischen 17-27 Jahren die Chance, etwas für sich und/oder anderen Menschen zu tun.

Seit März 2007 ist der SV Ilmenau als Einsatzstelle für interessierte junge Menschen, die Freiwilligendienste im Sport (FWD) ableisten möchten anerkannt.

Weitere Informationen auf unserer Internetseite
FWD im SVI oder unter www.fwd-sport.de.

Übungsleiter(in) für Tischtennisjugend gesucht

Unsere Tischtennisjugend erfreut sich an Zuwachs und nimmt seit diesem Jahr auch wieder am Punktspielbetrieb teil!

Zur Unterstützung benötigen wir dringend eine volljährige Übungsleiter(in) oder Betreuer(in), die Lust haben den Kindern/Jugendlichen den
Tischtennissport zu vermitteln!

Die Trainingszeit ist immer montags in der Turnhalle Melbeck von 16:30 bis 19:30 Uhr.

Die Tätigkeit wird mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt.

Bei Interesse bitte in unserer Geschäftsstelle 04134 6566 bei Herrn Schulz oder beim Abteilungsleiter Herrn Koch 0170 2176791 melden.

Sportlehrkräfte oder Übungsleiter(innen) gesucht

Für unsere Hallensportarten im gymnastischen Bereich suchen wir noch dringend Sportlehrkräfte oder Übungsleiter(innen). Bei Interesse wenden Sie sich bitte an die Geschäftsstelle.