SV Ilmenau von 1923 e.V.
Sie sind hier: Startseite

Sportlich - Vielseitig - Traditionell

Hinweis zu Beitragseinzügen!

Liebe Vereinsmitglieder,

wegen der aktuellen „ Corona-Lage“ stellen sich einige von Ihnen die Frage, ob fällige Beiträge weiterhin gezahlt werden müssen, weil alle aktuell nicht die Angebote des SV Ilmenau nutzen können.

Zurzeit gibt es dazu - in welchen Medien auch immer - völlig unterschiedliche Rechtsauffassungen, ob Vereine in der derzeitigen Situation ein Anspruch auf Beitragszahlungen haben.

Unstrittig dürfte jedoch sein, dass Vereinsmitglieder keine Kunden im herkömmlichen Sinne sind. Wir vertreten die Auffassung, dass die Mitlieder einen Beitrag zur Mitgliedschaft entrichten. Der Vereinsbeitrag ist in diesem Zusammenhang dafür bestimmt, den Vereinszweck zu erreichen; die Wahrnehmung von Sportangeboten durch das Mitglied ist dabei sekundär. Somit ist der entrichtete Beitrag nicht als Entgelt für Leistungen zu verstehen.
...siehe Erklärung [86 KB]

Bedenken Sie bitte, dass wir uns nicht im kommerziellen wirtschaftlichen Bereich, sondern im Vereinsleben bewegen. Wir sind kein gewinnorientiertes Unternehmen. Unsere Fixkosten, Kreditzahlungen, Personalkosten usw. haben größtenteils weiterhin Bestand. Finanzielle Zuschüsse von Bund, Land oder Kommune stehen zurzeit nicht in Aussicht, weil wir kein Wirtschaftsunternehmen sind.
Damit unser Verein seine Liquidität nicht einbüßen wird, sind wir auch im Moment des ruhenden Sportbetriebes dringend auf die Beiträge aller angewiesen!

Wir möchten Sie um Ihr Verständnis bitten, dass wir zunächst weiterhin die anstehenden fälligen Beiträge von Ihrem Konto per Lastschrift abbuchen werden. Wir hoffen auf Ihre Solidarität zu unserem SV Ilmenau!

Bleiben Sie und alle Ihnen nahestehenden Personen gesund! Lassen Sie uns gemeinsam, in der für uns „ALLE“ sehr schwierigen Zeit, die Daumen drücken und hoffen, dass sich die aktuelle Lage hoffentlich schnell entspannen wird und „Alle“ – von der Pandemie unbeschadet – alsbald wieder die Angebote des SV Ilmenau nutzen können!

Mit den besten Grüßen

Der Vorstand



Eine Erklärung über rechtliche Fragen rund um das Beitragswesen im Verein kann hier
heruntergeladen [86 KB] werden.

SPORTBETRIEB-INFORMATIONEN ZUM CORONA VIRUS


Aufgrund der aktuellen Informationslage,
sowie behördlichen Anordnungen ergibt sich für uns leider die zwingende Notwendigkeit, unseren

* Trainings- und Sportbetrieb für alle Sparten und Altersgruppen

* Fitness-Center

* Nachschulische Kinderbetreuung im Grundschulalter
(inklusive Ferienbetreuung)

* Reha-Sport Angebote


bis auf Weiteres (mindestens bis zum 18. April 2020) einzustellen!

Die Geschäftsstelle des SV Ilmenau bleibt ebenfalls für Publikumsverkehr bis auf Weiteres geschlossen.

Unsere telefonische Erreichbarkeit:
Mo. bis Fr. / 08-10:00 Uhr


Über Veränderungen werden wir Euch umgehend informieren.

Wir bitten um Euer Verständnis.

Der Vorstand

Sport & Bewegung

Probieren Sie doch einmal eines unserer Sportangebote aus und nutzen Sie unsere Schnupperangebote. Wir laden Sie recht herzlich zu einem Probetraining ein und würden uns freuen Sie schon bald als Mitglied in unserem Verein begrüßen zu dürfen.

Durch sportliche Aktivitäten bleiben Sie länger fit, sportliche Erfolgserlebnisse motivieren nachhaltig und außerdem trifft man nette Menschen und schließt neue Freundschaften.

Bei unserem Sportangebot ist für jeden etwas dabei – Wir freuen uns auf Sie!

Jahreshauptversammlung des SV Ilmenau am 28.02.202

Am 28.02.2020 führte der SV Ilmenau (SVI) die alljährliche Jahreshauptversammlung im Sportheim Melbeck durch; 65 Vereinsmitglieder nahmen an der Veranstaltung teil.

Nach der Begrüßung der Ehrengäste und Vereinsmitglieder wurde zu Beginn der Veranstaltung vom 1. Vorsitzenden des SVI, Wolfgang Ries, der neue hauptamtliche Trainer des Fitness-Centers, Patrick Hotau, den Teilnehmern der Versammlung persönlich vorgestellt. Patrick Hotau war bislang beim VFL Lüneburg als Trainer tätig und bringt langjährige praktische Erfahrungen im Gesundheits- und Rehabilitationssport mit. Er wird bis Ende März d.J. zunächst nachmittags als Teilzeitkraft und ab April in Vollzeit zur Verfügung stehen.

Wolfgang Ries ehrte danach langjährige Vereinsangehörige, die auf eine unterschiedliche Dauer ihrer Mitgliedschaft zurückschauen können.
Die erreichten Mitgliedsjahre der Jubilare:
70 Jahre: Hermann Meyer
50 Jahre: Klaus Armbrecht, Karin Armbrecht und Marion Armbrecht
40 Jahre: Peter Mews, Karl-Heinz Hillmer, Jens Schmidt, Heinz-Adolf Fassnauer, Hedi Wagner und Hans-Werner Stark
25 Jahre: Walter Stumpf, Sven Unrau, Klaus-Dieter Hintze, Karin Beckmann, Kai Lühmann, Heinz Heidorn, Hans Köhnen, Bärbel Köhnen und Andreas Behne

In Ihren Grußworten lobten Klaus Hübner und Hubert Ringe, Ortsbürgermeister von Melbeck bzw. Deutsch Evern, die gute Zusammenarbeit mit dem SV Ilmenau. Klaus Hübner hob in seiner Ansprache auf das Angebot der nachschulischen Betreuung (Kids-Club) des SV Ilmenau in Melbeck hervor und berichtete u.a. über das Vorhaben der Bundesregierung, ab dem Jahr 2025 alle Grundschulen in Ganztagsschulen zu wandeln. Das erforderliche Gesetzgebungsverfahren sei in den Ländern und im Bund bereits in der Vorbereitung.

Hubert Ringe stellte die Planungen zur Errichtung einer neuen dreizügigen Grundschule auf dem Sportplatzgelände in Deutsch Evern, Moorfeld, dar. Er ging auf ein Lärmschutzgutachten ein, dessen Ergebnis den Bebauungsplan B bedingt. Demnach soll die Grundschule auf den südlichen Bereich des unteren Sportplatzes errichtet werden; der neue B-Platz soll gedreht und parallel zum nördlichen Hang der aktuellen B-Platzes hergestellt werden.

In seinem ausführlichen Jahresbericht bedankte sich der 1. Vorsitzende Wolfgang Ries bei allen Aktiven, den Vorstandsmitgliedern, Abteilungsleitern und Hauptamtlichen, den Trainern und Betreuern , Übungsleitern, allen Aufsichtskräften des Fitness-Centers und des Kids-Clubs, den Betreuern des Jugendzeltlagers „Lensterstrand“ sowie vielen weiteren unverzichtbaren Helfern des Vereins.
Anerkennung wurde auch den Platzwarten des Vereins, den Gemeindearbeitern der Gemeinden Melbeck und Deutsch Evern sowie zahlreichen Sponsoren ausgesprochen.
Der Samtgemeinde Ilmenau und den Gemeinden Melbeck bzw. Deutsch Evern wurde für die Bezuschussung von Projekten gedankt. In diesem Zusammenhang erwähnte Wolfgang Ries die Renovierung des Dusch- und Umkleide-traktes unterhalb des Jugendzentrums in Deutsch Evern, was eines erheblichen finanziellen Aufwandes durch die Gemeinde Deutsch Evern bedurfte.
Er ging auch auf die Genehmigung der Bebauungsplanänderung der Gemeinde Deutsch Evern für die Neugestaltung des Sportplatzgeländes/Neubau der Grundschule ein. Begründete Änderungsvorschläge des SV Ilmenau zur ursprünglichen Planung fanden weitestgehend Berücksichtigung.
Wolfgang Ries machte auf erhebliche Investitionen im Fitness-Center sowie auf außerplanmäßige Kosten für Reparaturen und Instandhaltungsmaßnahmen (Warmwasser-speicher im Fitnesscenter, Erneuerungen von Spielfeldlinien auf den Tennissandplätzen und Instandsetzung des DFB-Mini-Spielfeldes in Melbeck) im zurückliegenden Jahr aufmerksam.
Er dankte dem Gymnasium Lüneburger Heide, der Samtgemeinde Ilmenau, der Sparkassenstiftung und einem privaten Spender für die großzügige Beteiligung an den Gesamtkosten von € 7.900,00 für die Wiederherstellung des Mini-Spielfeldes, so dass der SV Ilmenau „nur noch“ ca. die Hälfte der Kosten zu tragen hatte.
Auch im neuen Geschäftsjahr 2020 sind hohe Ausgaben für Instandsetzungsarbeiten auf den Sportplatzen Melbeck und Deutsch Evern zu erwarten.
Ein aktueller Wasserschaden im Fitnesscenter Melbeck ist hinsichtlich seines Ausmaßes und möglicher Auswirkung auf den Haushalt 2020 noch nicht absehbar.
Bis auf die Tennisabteilung sind in den anderen Sparten des Vereins ein Mitgliederrückgang – wie in den Jahren zuvor - zu verzeichnen. Von dieser Entwicklung sind ebenso fast alle 10 mitgliederstärksten Vereine der Region Lüneburg betroffen. Die anhaltende Entwicklung ist bedenklich, zumal sinkende Mitgliederzahlen fehlende Beitragseinnahmen bedingen. Dem stehen steigende Ausgaben, wie zum Beispiel Personal- und Energiekosten und die Beibehaltung des jetzigen Sportangebotes entgegen. Es gilt, sich intensiv mit diesem Problem zu beschäftigen, erforderliche Maßnahmen zu konzipieren und umzusetzen.
Dennoch wird es möglich sein, einen ausgeglichenen Haushaltsplan für das kommende Geschäftsplan vorzulegen. Eine Beitragserhöhung ist vorerst nicht vorgesehen.

In den anschließenden Berichten der Abteilungsleiter/-innen wurde auf die Aktivitäten der einzelnen Sparten in den zurückliegenden 12 Monaten eingegangen.
So wurden beispielsweise auf die Erfolge der Fußballjugend und die Abnahme von 129 Sportabzeichen in der Samtgemeinde hingewiesen. 93 der 129 Sportabzeichen wurden von Sportlerinnen und Sportlern des SV Ilmenau abgelegt.

In seinem ausführlichen und detailliert gestalteten Kassenbericht führte der Kassenwart Lukas Schacht die Mitgliederversammlung souverän und allgemein verständlich durch das Zahlenwerk von Aktiva und Passiva, Gewinn- und Verlustrechnung und diversen Kostenstellen des Vereins. Das Haushaltsvolumen 2019 betrug fast eine halbe Million Euro. Die Kassenprüfer/-in Doris Koch und Peter Pinkert bescheinigten dem Verein eine ordentliche und übersichtliche Kassenführung. Anlässlich von zwei Kassenprüfungen gab es keinerlei Beanstandungen. Daraufhin folgte die Mitgliederversammlung der Empfehlung der Kassenprüfer und entlastete einstimmig den Vorstand.

Der für das neue Geschäftsjahr aufgestellte Haushalt in Höhe von € 446.700,00 wurde in seinen Facetten ebenso nachvollziehbar von Lukas Schacht präsentiert und wurde daraufhin einstimmig von der Mitgliederversammlung beschlossen.

Zum Ende der Versammlung standen Neuwahlen auf der Tagesordnung. Lukas Schacht stellte sich aus privaten Gründen nicht mehr zur Wiederwahl. Von daher kam es im geschäfts-führenden Vorstand zu einer personellen Änderung und einer Neuverteilung der Aufgabenbereiche Kassenwart und Schriftführer. Stefan Garz, der mit Constanze Binder die Aufgabenbereiche tauschte, rückte für Lukas Schacht nach.
Ohne Gegenstimmen wurden Wolfgang Ries zum 1. Vorsitzenden, Jürgen Stebani zum 2. Vorsitzenden, Constanze Binder zur neuen Kassenwartin und Stefan Garz zum neuen Schriftführer gewählt.
Auch beim erweiterten Vorstand kam es zu einigen Neubesetzungen der Abteilungsleitungen. Andreas Behne steht nicht mehr als Jugendobmann der Fußballjugendabteilung zur Verfügung. Diese Abteilung, in der auch die Geschäftsführung für die JSG Ilmenautal wahrgenommen wird, wird nun allein von Michael Keil geführt. A. Behne wird zukünftig die Aufgabenbereiche Hauptsportwart, Sozialwart und Öffentlichkeitsarbeit wahrnehmen.
Jan Holdberg wurde zum Fußballobmann gewählt; er ist der Nachfolger von Andre Jurgasch, der nicht erneut kandidiert hat. Die Tischtennisabteilung wird nun von Petra Sander und die Ju-Jutsu-Abteilung von Vincent Bauer geleitet. Vincent Bauer folgt seinem Vater Jürgen Bauer im neuen Amt, der sich nicht zur Wiederwahl zur Verfügung gestellt hat.
Die komplette neue Personalliste des geschäftsführenden und erweiterten Vorstandes ist der Homepage des SV Ilmenau zu entnehmen.
www.sv-ilmenau.de/verein/vorstand

In einer Laudatio dankte Wolfgang Ries dem scheidenden Abteilungsleiter Jürgen Bauer für sein langjähriges Engagement im Verein und würdigte die/seine Erfolge der Ju-Jutsu-Abteilung, die in den vergangenen Jahren die erfolgreichste Sparte des SV Ilmenau mit zahlreichen überregionalen Titelgewinnen und dreimaligem Gewinn der Deutschen Meisterschaft durch Laura Müller gewesen ist.
Jürgen Bauer war Mitbegründer der Ju-Jutsu-Abteilung im Jahr 2000, übernahm dort sogleich das Traineramt und fünf Jahre später auch die Abteilungsleitung. Zuvor hatte er über mehrere Jahre verschiedene Fußballjugendmannschaften des SV Ilmenau trainiert.
Wolfgang Ries erinnerte auch an die gemeinsame Zeit mit Jürgen Bauer als Jugendfußballer und zeigte der Versammlung ein Mannschaftsfoto der D-Jugend, die 1965/1966 die Kreismeister-schaft im LK Lüneburg gewinnen konnte. Das besondere Engagement von Jürgen Bauer für seinen Verein wird laut Wolfgang Ries auch neben dem hohen zeitlichen Aufwand auch durch die Tatsache offenkundig, dass er seine Übungsleiterentschädigung dem SV Ilmenau immer als Spende zur Verfügung gestellt hat.

Zahlen zum SV Ilmenau:
Anzahl der Mitglieder am 01.01.2020: 1.451
Altersstruktur der Mitglieder (2019):
35,2 % - bis 14 Jahre
5,4 % - 15 bis 18 Jahre
8,6 % - 19 bis 26 Jahre
9,6 % - 27 bis 40 Jahre
41,2 % - 41 Jahre und älter
Anzahl der Abteilungen 2019: 14 mit 21 Sportangeboten und der nachschulischen Betreuung. Die größten Abteilungen: Turnen (513 Mitglieder) Fitness-Center (487 Mitglieder) und Fußball (465 Mitglieder) Übungsleiter/-innen: 65 (davon 2 hauptamtliche Trainer)

Andreas Behne
Pressewart

Mitglieder des erweiterten Vorstandes 2020

Von links nach rechts: Petra Sander, Andrea Knoop, Jens Alpers, 2. Vorsitzender Jürgen Stebani, Kassenwartin Constanze Binder, Michael Keil, Christina Schulz, 1. Vorsitzender Wolfgang Ries, Anke Holstein, Andreas Behne (nicht auf dem Foto: Jan Holdberg, Brigitte Krüger, Vincent Bauer, Kai Lühmann, Schriftführer Stefan Garz)

Jubilare/langjährige Vereinsmitglieder 2020

Von links nach rechts: Hans Köhnen, Karl-Heinz Hillmer, Werner Stark, Marion Armbrecht, Heinz-Adolf Fassnauer, Klaus Armbrecht, 1. Vorsitzender Wolfgang Ries