Sie sind hier: Startseite » Jugendfußball » Mini-Bambini

Mini-Bambini

Jahrgang 2016 (ggf. auch jünger - jedoch Mindestalter 4 Jahre)
(JSG Ilmanautal)

Unser Mini-Bambini-Team der JSG Ilmenautal, das sich aus Kindern der Vereine SV Wendisch Evern und SV Ilmenau zusammensetzt, wird behutsam auf das Fußballspielen mit unterschiedlichsten kindgerechten Spielformen vorbereitet. Punktspiele sind für die Kinder noch nicht vorgesehen. Wir freuen uns über jedes Kind, das sich den Mini-Bambinis anschließen möchte. Natürlich muss man erst an diversen Trainingseinheiten teilgenommen haben, damit die Eltern entscheiden können, ob Fußball die richtige Sportart für ihr Kind ist.

Kommen Sie einfach mal völlig unverbindlich "zum Schnuppern" mit Ihrem Kind bei uns in Melbeck vorbei. Um die Kleinsten kümmern sich die drei Trainer, Jan, Alex und Jakob. Diese Anzahl halten wir erforderlich, damit seitens des Trainerteams auch genügend Zeit während des Trainings für jedes einzelne Kindes zur Verfügung steht.

Trainingszeiten

Jahreszeit Tag/Uhrzeit Übungsleiter Trainingsort Heimspiele
Sommer Freitag
14:30-15:30 Uhr
  Melbeck  
    Jan Anders
01512 62218780

  Noch keine Teilnahme am Spielbetrieb
Winter Freitag
14:30 - 15:30
  Sporthalle Melbeck  

Mini-Kicker benötigen Verstärkung

Fußballangebot für Kinder im Alter von vier und fünf Jahren

Die Jugendfußballabteilung des SV Ilmenau die in der JSG Ilmenautal integriert ist, bietet seit einigen Jahren auch Fußball für die Allerjüngsten an.
Auch in diesem Jahr wurde nach den Sommerferien wieder eine neue Trainingsgruppe „Mini-Kicker“ eingerichtet, die freitags in der Zeit von 14:30 Uhr bis 15:30 Uhr auf dem Sportplatz in Melbeck anzutreffen sind. Nach den Herbstferien soll ein Wechsel in die Sporthalle der Grundschule Melbeck erfolgen.

Bei den Mini-Kickern lernen Kinder im Alter von vier und fünf Jahren altersgerecht die ersten Grundlagen des Fußballspielens. Zurzeit (Anfang Oktober 2021) trainieren acht Kinder mit großer Freude unter der Anleitung des Trainertrios Jan Anders, Alexander Zühlke und Jakob Boeing. Alle drei Trainer sind gerade dabei, in mehreren Kursen ihre C-Trainer-Lizenz zu erwerben. Die jugendlichen Alexander und Jakob habe bereits eine Ausbildung zum Juniorcoach absolviert.
Auf dem Trainingsplatz „geht es „hoch her“; es ist meistens das DFB-Mini-Spielfeld (im SVI-Sprachgebrauch „Käfig“ genannt). Mit Begeisterung wird mit dem Hund Gassi gegangen, es werden Fuchsschwänze erbeutet, Trainer und Monster abgeschossen, Eisenbahn gefahren, gefährliche Flüsse überquert, ohne dass Krokodile den wertvollen Ball erbeuten können und vieles andere mehr.

Die Minis würden sich sehr über neue Kinder freuen, die zusammen mit ihnen in ihrer Vorstellungswelt das Fußballspielen erlernen wollen. Besonders Mädchen sind sehr willkommen, die in der Gruppe aktuell noch leider völlig unterrepräsentiert sind.
Für den SV Ilmenau ist es wichtig, dass den Kindern und Eltern genügend Zeit eingeräumt werden, um festzustellen, dass ein Kind auch in der nächsten Zeit mit Freude regelmäßig bei den Minis mitmachen möchte und Fußball für dieses mit großer Wahrscheinlichkeit die richtige Sportart ist; insofern wird ausreichend „Schnupperzeit“ eingeräumt wird, ohne gleich einen Vereinseintritt zu verlangen.

Die Trainer empfehlen, einfach mit dem Kind beim Training vorbeizuschauen. Während sich die Erwachsenen sich während der einstündigen Trainingszeit beispielsweise über die zukünftige Fußballkarriere ihrer Kinder austauschen sollen, können die neuen Kinder gleich mitmachen. Zunächst sind nur Sportschuhe, eine gut gefüllte Trinkflasche mit Wasser oder Schorle sowie witterungsbedingte Kleidung mitzubringen.
Weitere Details erfahren Sie auch vom Fußball-Jugendobmann Michael Keil, der unter der Telefonnummer 0171/9711433 zu erreichen ist. Er informiert auch über das Fußballangebot des SV Ilmenau/der JSG Ilmenautal für ältere Kinder- und Jugendjahrgänge. /AB

Einen ersten Eindruck sollen die beigefügten Fotos von einem Training im September d.J. vermitteln. Die Fotos wurden von Sonja Beck, Inhaberin des Studios „Seelenglueck_Fotografie“ gefertigt und freundlicherweise zur Verfügung gestellt. Frau Beck ist auch die Mutter eines „Mini-Kickers“.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren