Sie sind hier: Startseite » Jugendfußball

Jugendfußball im SV Ilmenau

Ab sofort startet unsere Fußballjugend!

Weitere Details dazu sind bitte aus den Hygienekonzepten zu entnehmen.
Wichtig! Bitte unbedingt die Hygienekonzepte lesen und beachten!

Hygienekonzept:
Fußballjugend [127 KB]

SV Ilmenau

TuS Barendorf

SV Wendisch Evern

Um mehr über unsere Partnervereine zu erfahren,
klickt einfach auf den entsprechenden Vereinsnamen!

Die Übersicht kann hier als Pdf-Dokument heruntergeladen [58 KB] werden.

  • Mannschaften
  • NEWSTICKER zur Fußballjugend
  • Verhaltenskodex
  • Fußballschuhbörse

Spielst du auch jeden Tag Fußball und suchst einen Sportverein,
wo Du gutes Training findest? Dann bist Du hier genau richtig.
Wir suchen talentierte Jugendfußballer, die viel dazu lernen wollen.

Weitere Informationen sind den Übersichten dieser Seite und den Seiten der einzelnen Mannschaften zu entnehmen. Auf der Übersicht zu den einzelnen Teams auf dieser Seite sind Links zu den einzelnen Teams der Jugendabteilung hinterlegt. So gelanget man auf die Internetseiten der einzelnen Teams.
Informieren kann man sich darüber hinaus auch bei unserem Geschäftsführer des SV Ilmenau, Herrn Gerhard Schulz. Er ist wie folgt zu erreichen:
Geschäftsstelle SV Ilmenau, Herr Gerhard Schulz, Ludwig-Jahn-Straße 6, 21406 Melbeck, Tel. 04134 / 6566 sowie EMail: sv_ilmenau@t-online.de
Wir hoffen Dein/Ihr Interesse für unser Angebot im Kinder- und Jugendfußball geweckt und für zusätzliche Informationen neugierig gemacht zu haben.
Für die Beantwortung weiterer Fragen steht gerne der Jugendobmann unter nachstehender Telefonnummer und EMail-Anschrift zur Verfügung. Michael Keil: 04131 / 7993299 sowie michael@hesebeck-keil.de

Mit sportlichen Grüßen
Michael Keil
Jugendobmann (JO) Fußball im SV Ilmenau
sowie geschäftsführender JO der JSGen Ilmenautal

SVI veranstaltete im August das VGH-Fußballcamp 21

Auch in diesem Jahr war es erneut für den SV Ilmenau ein besonderes Anliegen, den Kindern für das abgesagte Ferienlager in Lensterstrand Alternativen zu bieten. Neben der gesondert veranstalteten „Kinderolympiade“ Ende August war für die jungen Kicker im Alter von sieben bis 13 Jahren in den Sommerferien 2021 das Fußballcamp eine gern angenommene Alternative, die in diesem Jahr zum zweiten Mal durchgeführt wurde.
Während der Vorbereitungszeit des Camps erklärte der Hauptsponsor, die VGH – Regionaldirektion Lüneburg, diese Veranstaltung mit finanzieren zu wollen. Insofern war der SVI sehr gerne bereit, dieser Sponsorin die Namensgebung der Veranstaltung „VGH-Fußballcamp 2021“ anzubieten.
Mit großer Begeisterung nahmen 53 von 54 angemeldeten Kindern das fünftägige Angebot in der ersten Augustwoche sehr gerne an; genaugenommen waren es 52 Jungs und Carina, leider nur als einziges Mädchen.
Der sportliche Leiter des Fußballcamps, Karsten Bandemer, vermittelte ganztägig mit seinem SVI, das von Erik Soetebeer/TuS Barendorf unterstützt wurde, in zahlreichen Übungen insbesondere technische Fähigkeiten; SVI-Trainer Karsten Bandemer ist im Nebenamt Förderauswahltrainer des NFV-Kreise Heide-Wendland und Trainer der U 11 der JSG Ilmenautal.
Für die Teilnahme am VGH-Fußballcamp wurde lediglich eine Gebühr von € 60,-- erhoben; im Vergleich zu anderen Anbietern mit gleichem Angebot unglaublich günstig. Die Teilnahme zum erwähnten „Dumpingpreis“ war nur möglich, da die VGH-Regionaldirektion das Event mit einer großzügigen Spende unterstützte. Zudem stellte der Edeka-Betrieb Mues aus Deutsch Evern auch in diesem Jahr unentgeltlich Getränke zur Verfügung. Besonderer Dank gilt auch dem Landkreis Lüneburg, der einem Unterstützungsantrag des SVI entsprach.
Neben dem abwechslungsreichen Fußballangebot war im Leistungspaket des SV Ilmenau ein Trikot, die Mittagsverpflegung, Getränke sowie eine repräsentative Gold-Medaille und persönliche Teilnehmerurkunde zur Erinnerung an dieses Event enthalten.
Sehr schön, dass nicht nur Fußballer der JSG Ilmenautal sondern auch Spieler anderer Vereine das Fußballangebot wahrnahmen.
Der Vereinswirt „Willi“ Willberg versorgte an den fünf Tagen die Teilnehmer mit kindgerechter Mittagsverpflegung. Fußballjugendobmann und Coronabeauftragter Michael Keil achtete - wie bei der Durchführung der Fußballübungen - darauf, dass die zeitversetzte Essensaufnahme den Coronavorschriften entsprach. „Willi“ und sein Team freuten sich insbesondere über das einhellige Lob zu seiner angebotenen Verpflegung. Nicht eine „Mäkelei“ war zu hören, das soll bei fünf Verpflegungsangeboten und dieser hohen Teilnehmerzahl (einschließlich des Trainerteams) schon etwas heißen.
Mit Begeisterung führten die Kinder die Übungen an jeweils fünf Stationen durch; eine der Stationen war immer für ein freies Spiel im „DFB-Fußballkäfig“ vorgesehen. Im Vordergrund des Camps stand die Verbesserung technischer Fähigkeiten.
Am frühen Freitagnachmittag stand dann das „große Abschlussspiel“ des Trainerteams mit SVI-Jugendtrainerin Henrike Steinbach auf dem Programm. In einem Spiel spielten Henrike und die Trainer hintereinander gegen alle fünf Trainingsgruppen der Kinder.
Das Trainerteam trotze den hochmotivierten Fußballkids ein Unentschieden ab. Die Begegnung endete mit dem Ergebnis von 11:11 Toren. Ein Riesenspaß!
Da im Trainerteam jedoch „niemand“ (!) Schienbeinschützer trug, wäre es eigentlich gerecht, diese Begegnung im Nachhinein mit einem Sieg für die Fußballkinder zu werten. Wozu gibt es schließlich Regeln 12!
In Anwesenheit des Chefs der VGH-Niederlassung in Melbeck, Herrn Jürgen Schulz, wurden dann die Teilnehmer zum Abschluss des Fußballcamps mit Medaille und Ehrenurkunde geehrt.
Positive Rückmeldungen erhielten die Trainer*in auch von den Eltern, die berichten konnten, dass ihre Kinder mit Freude am SVI-Fußballcamp teilnahmen und vom ganztägigen Fußballtraining abends „geschafft waren“.
Auf jeden Fall ist das Organisationsteam des SV Ilmenau aufgrund der erneuten positiven Erfahrungen motiviert, auch in den nächsten Sommerferien wieder ein mehrtägiges Fußballcamp anbieten zu wollen.
Hoffentlich wird es die „Coronalage“ erlauben, im nächsten Jahr dann endlich auch wieder die SVI-Ferienfreizeit in Lensterstrand/Grömitz an der Ostsee durchführen zu können. /AB

Bildbeschreibung:
Foto 1: Teilnehmer und Trainerteam des VGH-Fußballcamps 2021
Foto 2: Einweisung in die Übungen durch den sportlichen Leiter Karsten Bandemer (links)
Foto 3: Impression aus dem „Fußballkäfig“/DFB-Minispielfeld
Foto 4: Szene aus dem Abschlussspiel-Fußballkinder vor Torerfolg
Foto 5: Medaillen und Urkunden
Foto 6: VGH-Niederlassungsleiter Schulz während der Abschlussehrung mit eigener „Goldmedaille“, die er stellvertretend für das Engagement der VGH erhalten hat.
Foto 7: Vereinsmaskottchen „Moritz“

Fussballübungen in der Corona-Trainingspause


Die Trainer der U 8 und U 14 haben einige altersgerechte Technikübungen für die trainingsfreie Zeit während des Corona-Lockdowns erstellt,
die auch als "Hometraining" für Kinder und Jugendliche anderer Altersklassen dienen können.

- zu den Video-Übungen der U 8

- zu den Video-Übungen der U 14

Teilnehmer des SVI-Fußballcamps waren begeistert

Der SV Ilmenau hat im Rahmen des Sommerferienprogramms vom 20. bis zum 23.07.2020 ein Fußballcamp für Kinder im Alter von acht bis 12 Jahren auf der Sportanlage in Melbeck durchgeführt.

Ein Team von insgesamt neun Trainerinnen und Trainern betreute an vier Tagen 40 Kinder unter der sportlichen Leitung von Karsten Bandemer auf dem Sportplatz in Melbeck und vermittelte ganztägig in zahlreichen Übungen insbesondere technische Fähigkeiten; SVI-Trainer Karsten Bandemer ist im Nebenamt Förderauswahltrainer des NFV-Kreise Heide-Wendland. Pro Teilnehmer wurde für diese Veranstaltung lediglich eine Gebühr von € 50,-- erhoben und war somit wesentlich preiswerter als inhaltlich gleiche Angebote von bekannten Bundesligavereinen. Neben den sportlichen Übungen beinhaltete das Leistungspaket des SV Ilmenau ein Trikot, die Mittagsverpflegung, Getränke sowie ein Standkicker und Teilnehmerurkunde zur Erinnerung an dieses Event. Als Teilnehmer konnten nicht nur Fußballer der JSG Ilmenautal sondern auch Spieler anderer Vereine begrüßt werden.

Die Teilnahme am Fußballcamp zum erwähnten „Dumpingpreis“ war nur möglich, da der Melbecker Handwerksbetrieb Dirk Koch diese Veranstaltung mit einer großzügigen Spende unterstützt hat. Zudem hat der Edeka-Betrieb Mues aus Deutsch Evern Getränke und der Förderverein des SVI eine weitere Geldspende zur Verfügung gestellt. Kostensenkend war auch der Verzicht der fünf „Seniortrainer“ auf eine Aufwandsentschädigung; die fünf Juniorcoaches erhielten lediglich ein Taschengeld für ihre Urlaubskasse.

Der Vereinswirt „Willi“ Willberg versorgte an den vier Tagen zeitversetzt die Teilnehmer mit kindgerechter Mittagsverpflegung, die sehr gut angenommen wurde. Willi freute sich insbesondere über das Lob vieler Kinder zu seiner angebotenen Verpflegung.

Die große Sportanlage in Melbeck bot ausreichend Platz, um ein zeitgleiches Training in mehreren Gruppen mit „Coronaabstand“ durchführen zu können, von den Teilnehmern wurden diszipliniert die Regeln des SVI-Hygienekonzeptes befolgt.

Mit Begeisterung führten die Kinder die Übungen an jeweils fünf Stationen durch, eine Station war immer für ein freies Spiel im „DFB-Fußballkäfig“ vorgesehen. Im Vordergrund des Camps stand die Verbesserung technischer Fähigkeiten; einige Kinder übten auch den „Übersteiger“, allerdings in der Bewegungsabfolge „anders“ als beim LSK (Landeszeitung berichtete am 23.07.).

Durchweg positive Rückmeldungen erhielten die Trainer auch von den Eltern, die berichten konnten, dass ihre Kinder mit Freude am SVI-Fußballcamp teilgenommen haben und vom ganztägigen Fußball-training abends „geschafft waren“.

Auf jeden Fall ist das Organisationsteam des SV Ilmenau aufgrund der positiven Erfahrungen motiviert, auch in den nächsten Sommerferien wieder ein mehrtägiges Fußballcamp anbieten zu wollen. Sie hoffen dann auf eine hohe Anzahl von Teilnehmern. Schön wäre dann eine Beteiligung von mehren Fußballerinnen. Die 10jährige Spielerin „Mila“ vom TuS Barendorf war beim diesjährigen SVI-Fußballcamp das einzige Mädchen. Sie überzeugte sofort mit sehr guten Leistungen und wird mit hoher Wahrscheinlichkeit auch in den nächsten Jahren fußballerisch auf sich aufmerksam machen.

Leider musste eine in den Sommerferien für den 1. August vorgesehene weitere SVI-Veranstaltung, eine Kombination aus Sportabzeichen und DFB-Fußballabzeichen, abgesagt werden, da der Sportplatz in Embsen aufgrund des Großbrandes im Schulzentrum Embsen bis zur Abfuhr des Brandschuttes gesperrt bleiben wird.

Stattdessen soll nun in den Herbstferien für interessierte Teilnehmer die Abnahme des DFB-Fußball-abzeichens kostenfrei angeboten werden. Dieses Angebot gilt gleichermaßen für Personen, die nicht Mitmitglieder des SV Ilmenau sind. Der Anmeldungstermin für diese Veranstaltung wird noch zeitnah bekannt gegeben.

Andreas Behne
Pressewart im SV Ilmenau

Es kann von uns nur eine kleine Geste sein, mit der wir das über Jahre andauernde hohe Engagement von Jens Pröhl für die Fußballjugend würdigen möchten. Die Jugendmannschaften und die Jugendobleute des SV Ilmenau sowie der JSG Ilmenautal bedanken sich bei Jens Pröhl für dessen einzigartige Bereitschaft, uns immer kleine und große Wünsche zu erfüllen.

Wir empfehlen den Lesern - auch aus unserer Erfahrung als sehr zufriedene Kunden - sich auf der Homepage der Landschlachterei Jens Pröhl über das breite Angebot dieses Fachbetriebes zu informieren oder sich direkt vor Ort in seinen Geschäftsräumen über die hochwertige Qualität des Warenangebotes einschließlich des angeschlossenen Partyservice einen Eindruck zu verschaffen. Vielleicht werden Sie/werdet Ihr wie wir zukünftig zum zufriedenen Kundenstamm dieser Landschlachterei gehören.

Informationen über unsere Jugend-Mannschaften

Wir freuen uns über Deinen/Ihren Besuch auf unseren SVI-Jugendseiten, zeigt er doch Dein Interesse, mehr über unseren Sportverein und unsere Fußballjugend zu erfahren.
Spielst du auch gerne Fußball und suchst einen Sportverein, wo Du gute Rahmenbedingungen vorfindest? Dann bist Du bei uns genau richtig!
Wir suchen Fußballerinnen und Fußballer in jedem Alter, die bei uns viel dazu lernen wollen.

Der SV Ilmenau ist seit vielen Jahren eine gute Adresse für das Grundlagen- und Aufbautraining im Jugendfußball.

Neben einer qualifizierten Ausbildung von Kindern und Jugendlichen bieten wir attraktive Entwicklungsmöglichkeiten und viel Spaß und Freude in verschiedenen Altersgruppen unserer Jugendfußballabteilung die wesentlichen Anteil an den Spielgemeinschaften mit den Partnervereinen
SV Wendisch Evern, TuS Barendorf und TSV Adendorf stellt.

Insbesondere bieten wir
- Spaß und Freude am Fußballsport mit dem Entdecken und Erleben von Training und Spiel sowie dem Wecken und Fördern der Leistungsbereitschaft durch fachkompetente Trainer
- das Lernen von Grundregeln des Fußball-Einmaleins
- Anerkennung und Erfolgserlebnisse im Training und im Spiel
- Fußball auf den sehr guten Sportanlagen in Melbeck und Deutsch Evern und Anlagen der Partnervereine in Barendorf und Wendisch Evern sowie im Winterhalbjahr in mehreren Sporthallen unserer Samtgemeinden Ilmenau und Ostheide
- abwechslungsreiches und qualifiziertes Training für alle Altersbereiche
- ebenso unser Bemühen, die Selbstsicherheit der Kinder durch Lob bzw. Anerkennung zu fördern
- unser Bemühen, die sportliche Entwicklung der Kinder und Jugendlichen und nicht den kurzfristigen Sportlichen Erfolg zu priorisieren
- Förderung des Sozialverhaltens in der Gruppe bzw. Mannschaft
- einen nicht unwesentlichen Beitrag zur Entwicklung einer Persönlichkeit durch das Vermitteln von gesellschaftlichen relevanten Werten wie Hilfsbereitschaft, Ehrlichkeit, Verantwortungsbewusstsein und Teamfähigkeit
- Teilnahme an internationalen Turnieren auch im Ausland
- Ferienfreizeit für Kinder und Jugendliche

Kinderfußball ist kein Jugendfußball und dieser kein reduzierter Erwachsenenfußball.
Kinder und Jugendliche dürfen nicht zu überfordert werden.
Deshalb werden die Anforderungen im Training jeweils auf die unterschiedlichen Altersgruppen abgestimmt.
Die entsprechende Fach- und persönliche Kompetenz der Trainer und die von diesen angebotenen einzelnen Trainingsinhalte bieten hierfür die Grundlage.

Die „kleine JSG Ilmenautal“ wird von unserem Partnerverein SV Wendisch Evern und dem SV Ilmenau gebildet. Hier wird Fußball für Mini-Bambini und Altersgruppen bis zur U 10 und in der U 16 angeboten.
In der „großen JSG Ilmenautal“ kommt zu den beiden Vereinen noch der Partner TuS Barendorf hinzu. Das Angebot erstreckt sich in dieser JSG auf Kinder und Jugendliche der fünf Altersklassen U 11, U 12, U 13,
U 14 und U 15.
Unser B-Juniorinnen bilden gemeinsam mit Juniorinnen des TSV Adendorf die JSG Adendorf/Ilmenau.
in allen Jahrgängen der Jugendspielgemeinschaften verfolgen wir ambitionierte Ziele. Daneben ist es aber genauso wichtig, Kindern und Jugendlichen, die "einfach nur kicken wollen", die Möglichkeit zum Fußballspielen zu bieten.
Neuzugänge sind uns immer herzlich willkommen.

"Fair Play" bestimmt unsern Sport!


Bei jeder Sportart gibt es Regeln. Wir als SVI haben unseren Verhaltenskodex, um Fair Play sicherzustellen. Wie wir uns verhalten, bestimmt, wofür wir als Sportverein stehen, und prägt unseren Ruf in der Gemeinschaft.

Wir verstehen unter Fair Play den Anspruch, dass eine Sportart um ihrer selbst willen betrieben wird und dabei Fairness, Respekt, Ethik und ein gesunder Wettbewerb mit den Gegnern und/oder Mitbewerbern zum Tragen kommen.

Wir gehen offen, ehrlich, respektvoll, freundlich, verlässlich und hilfsbereit miteinander um...

- ob Vorstand, Trainer, Betreuer, Spieler, Eltern, Schiedsrichter oder Helfer.
- ob Erwachsener, Jugendlicher oder Kind.
- wir verhalten und fair gegenüber Mitspieler Gegenspieler und Schiedsrichter.
- wir akzeptieren und respektieren jeden als Menschen.
- wir lösen Konflikte oder Auseinandersetzungen immer gewaltlos.
- wir benutzen keinerlei Schimpfwörter.
- wir gehen mit dem Eigentum des Vereins um wie mit unserem eigenen.
- wir schaffen ein Vereinsklima und Umfeld in dem sich jeder wohl fühlt.
- wir sind stolz auf das Vereinstrikot was wir tragen und repräsentieren.

Die Verpflichtung des SV Ilmenau zu Fair Play unterstreicht nicht nur unser Engagement für ein ethisches Verhalten in unserem eigenen Sportverein, sondern bestimmt auch, wie wir mit unserem Umfeld umgehen und wahrgenommen werden.

Der Vorstand

Hier geht es zur Fußballschuhbörse für Kinder und Jugendliche >>>>

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren